In neue Höhen

,

Lohra-Kirchvers. Turnen gilt unter Experten nach wie vor als optimale Sportart – vor allem für Kinder. Schließlich fördern und fordern die verschiedenen Übungen an den unterschiedlichen Geräten viele motorischen Fähigkeiten wie etwa Gleichgewicht, Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer. Und wenn wie beim SV 1967 Kirchvers e. V. nicht der Wettkampf im Vordergrund steht, haben die Kids auch noch jede Menge Spaß dabei.

Eben dieser Spaßfaktor erhöht sich in Kirchvers jetzt noch – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn ab sofort kann Übungsleiterin Susanne Simon auf ein neues Gerät zurückgreifen: ein Minitrampolin. Das verhilft den Kindern zu bislang ungeahnten Sprunghöhen. Zumindest den älteren zwischen sechs und zwölf Jahren. Aber auch die Kindergartenkinder, die sich in ihrer eigenen Gruppe treffen, profitieren vom neuen Trampolin. „Der wackelige Untergrund schult den Gleichgewichtssinn und kräftigt die Muskulatur“, weiß Übungsleiterin Susanne Simon.

Einfach beworben und Erfolg gehabt

Die Anschaffung des Minitrampolins hätte den vergleichsweise kleinen SV 1967 Kirchvers vor ein echtes finanzielles Problem gestellt. Das nützliche und vielseitig einsetzbare Gerät schlägt mit immerhin rund 700 Euro zu Buche. Deshalb wandte sich Margarete Fiedler, die Schatzmeisterin des Vereins, mit einer Bewerbung an „Spiel’ Dein Spiel“, die Sponsoring-Aktion der Stadtwerke Gießen (SWG). „Wir alle hier sind wirklich froh, dass unsere Bewerbung erfolgreich war. Aus eigener Kraft hätten wir das Trampolin wahrscheinlich nicht kaufen können“, bringt sie es auf den Punkt.

„Natürlich ist es kein Zufall, dass unsere Wahl diesmal auf den SV Kirchvers fiel“, ergänzt Stephanie Orlik, bei den SWG für das Sponsoring zuständig. Tatsächlich sind die Kriterien, die sich die SWG für „Spiel’ Dein Spiel“ erarbeitet haben, klar formuliert. Die SWG möchten Projekte voranbringen, die Kinder und Jugendliche in Sachen Bewegung fördern. Genau diese Vorgaben erfüllen die Kinderturngruppen in Kirchvers in idealer Weise. Denn Fakt ist: Mit ihrer Kinderturnstunde legt Übungsleiterin Susanne Simon eine wichtige Basis. Wer ihre Turnstunden besucht hat, verfügt über eine solide und vor allem vielseitige Grundausbildung, die den späteren Einstieg in viele andere Sportarten erleichtert. „Und das neue Trampolin hilft dabei enorm“, ist sich die engagierte Trainerin sicher.