Neues Trainingsgerät für den SV Harbach

,

Geschicklichkeit, Koordination und Gleichgewicht – sie alle spielen beim Turnen eine große Rolle. Schon die Jüngsten trainieren diese Grundfertigkeiten daher mit zahlreichen Übungen. Immer häufiger kommen dabei moderne Geräte wie beispielsweise eine Slackline zum Einsatz. Das robuste und mehrere Zentimeter breite Band lässt sich unter anderem zwischen Bäumen aufspannen, um anschließend auf ihm zu balancieren. Für den Gebrauch in geschlossenen Räumen gibt es spezielle Holzrahmen. Ein Slackboard, also eine Slackline inklusive entsprechendem Gestell, wollte auch der Sportverein 1927 Harbach fürs Training im Nachwuchsbereich einsetzen. Keine günstige Anschaffung. Genau deshalb wandte sich der Verein mit seinem Wunsch an die Stadtwerke Gießen (SWG) und bewarb sich im Rahmen der Aktion „Spiel’ dein Spiel“ – mit Erfolg.
Während des Kinderturnens am Mittwoch, den 20. September im Bürgerhaus Harbach überreichte Stephanie Orlik, Marketing-Services & Sponsoring bei den SWG, das Slackboard an Sandra Jüptner vom SV Harbach. Die Übungsleiterin und Beisitzerin im

Vorstand verriet: „Wir freuen uns über das neue Sportgerät, von dem vor allem unser Turnnachwuchs profitieren wird. Die zehn Mädchen und Jungen zwischen sieben und elf Jahren waren begeistert, als sie von dem Slackboard erfuhren. Schön, dass uns die Stadtwerke Gießen unterstützen.“
Mit welcher Freude die Kleinen ihr Körpergefühl auf der Slackline schulen, zeigten sie während der Trainingsstunde am Mittwoch. Stephanie Orlik erklärte: „Bei unserem neuen Sponsoringkonzept fokussieren wir uns ganz bewusst auf den Kinder- und Jugendsport. Besonders wichtig ist uns dabei, den Spaß an der Bewegung zu fördern. Heute Nachmittag sieht man, was hinter dieser Idee steckt.“
So wie den SV Harbach wollen die SWG in Zukunft auch andere Vereine, Schulen und Privatinitiativen aus Gießen und der Region förden. Die jeweiligen Verantwortlichen können sich jederzeit bei den SWG für ein Sponsoring bewerben – vollkommen unabhängig von der Sportart. Einfach das Onlineformular unter www.spieldeinspiel.de ausfüllen, eventuell Video ergänzen und fertig. Die SWG prüfen jede Bewerbung und teilen kurzfristig mit, ob wir das Projekt fördern und wenn ja, in welcher Form.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.